2 x 2 GESCHWISTER ROCKTEN DIE BUNDESLIGA

23.07.2017 – Was für eine Serie am 3. Wettkampftag beim 4. Spieltag der Deutschen Segel-Bundesliga in Travemünde! Das Bundesliga-Team des HSC verbesserte sich damit noch vom 14. Rang nach dem 2. Tag auf den 8. Rang. Das Team, zusammengesetzt aus Silke Basedow, Max und Karl Gurgel sowie Maren Hahlbrock (vLnR.), harmonierte prima und schaffte es in fast jedem Rennen das Boot schnell zu machen. Am letzten Tag gelang ihnen eine unglaubliche Serie mit zwei ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz; sie waren damit bestes Boot des dritten Tages.

IMG_4743
Foto: Thomas Lau

Silke schrieb dazu direkt nach dem letzten Flight: „Heute haben wir eine super Serie hingelegt, mit zwei ersten und zwei zweiten Plätzen. Es ist wahnsinnig eng an der Spitze und so war es bis zum letzten Rennen spannend. Im Team hat alles super funktioniert und Dank der Unterstützung von Wolf-Dieter Jahn und Thomas Lau, sowie des Bootes von Frank Blohm waren wir super aufgestellt.“

Die 1. Deutsche Segel-Bundesliga ist wirklich spannend, da kann jede Mannschaft mal Erster und mal Letzter werden. Zwischen dem 1. Rang und dem 8. unserer Mannschaft liegen nur vier Punkte und die kann man schon in einem einzigen Rennen verlieren. Ein wenig Glück gehört eben auch dazu. Als Zuschauer ist es so viel spannender und aufregender. Möge am Ende der Saison das beste Team gewinnen und unser Team in seinem ersten Jahr in der Oberliga eine gute Platzierung erreichen. Wir HSC-Mitglieder sind stolz auf die HSC-Segel-Bundesliga-Mannschaft!

Tabelle

Titelfoto: Sven Jürgensen / DSBL