Drachenpokal

56. DAMEN-DRACHEN-REGATTA GEWONNEN

05.05.2017 – Silke Basedow, Maren Halbrock, Luisa Krüger und Eigner Frank Blohm (HSC) heißen die Sieger des Rolf Mulka-Gedächtnis-Preises der Damen-Drachen-Regatta 2017. Platz zwei ging an Cornelia Zachariassen mit Ehemann Gerd und Hagen Winter (NRV) vor Katharina Köhlmoos, Maike Schomäker, Luise Grobleben und Johannes Schulze (NRV).

Traditionsgemäß segelten die Damen der Drachenflotte Nord am 1. Mai ihre Wettfahrten um den Rolf Mulka-Gedächtnis-Preis. Rolf Mulka – gest. 2012 , Vize-Kommodore des NRV – hatte die Regatta 1960 vor 57 Jahren als Kapitän der Flotte installiert. Sie soll allen Frauen der Drachen-Segler, auch mit männlicher Unterstützung, die Gelegenheit bieten einmal selbst das Erlebnis Regattasegeln zu erleben. So hat sich dieser Tag für die Damen schnell zu einem beliebten Ereignis entwickelt.

Elf Mannschaften, darunter zwei komplette Frauenteams, wollten sich den Windbedingungen am Montag stellen. Davon gingen acht Teams an den Start. Leider hatte am Tag davor ein Boot bei den Frühjahrs-Verbandsregatten seinen Mast verloren und so schnell konnte kein Ersatz gefunden werden. Die beiden anderen Teams blieben aufgrund der doch immer wieder heftigen Böen lieber im Hafen.

Von Beginn an entwickelte sich ein Zweikampf zwischen den Teams um Cornelia Zachariassen (NRV) und Silke Basdow (HSC). Beide gewannen je eine der drei angesetzten Wettfahrten und so musste das dritte Race entscheiden. Hier unterlief Cornelia Zachariassen leider ein Frühstart. Silke Basedow, Maren Halbrock, Luisa Krüger und Eigner Frank Blohm trugen sich damit erstmals auf dem zu gewinnenden Wanderpreis ein.

Die Übergabe der Preise erfolgte durch Ruth Körber-Mulka, die es sich nicht nehmen ließ, zur Regatta anwesend zu sein.

Ergebnisse

Foto: Hans-Herbert Hoffmann