dsbloliver-maier-travemuende1-800

Bundesliga

Die Deutsche Segel-Bundesliga ist die Deutsche Meisterschaft für Segelvereine, veranstaltet seit 2014 vom Deutschen Segler-Verband. Jeder teilnehmende Verein stellt ein Team aus seinen besten Seglerinnen und Seglern zusammen.

Nach sechs über ganz Deutschland verteilten Spieltagen erhält der Verein an der Spitze den Titel „Deutscher Meister der Segelbundesliga“. In der ersten und zweiten Liga segeln je 18 Vereine. Weitere 54 Vereine haben im Herbst 2016 um den Einstieg in die zweite Liga gekämpft.

Gesegelt wird mit vier Personen auf One-Design-Kielbooten des Typs J70. Jeder Spieltag besteht aus bis zu 45 Kurzwettfahrten und zählt gleichwertig für die Tabelle. Strategie, Taktik und intensives Training der Manöverabläufe sind der Schlüssel zum Erfolg.

dsbloliver-maier-travemuende3-800

UNSER TEAM

Das HSC-Bundesligateam besteht aus Seglerinnen und Seglern verschiedener Bootsklassen; von Jollen- und Katamaranseglern, bis hin zu Dickschiffseglern ist alles dabei.

2014 startete der HSC erstmals in der zweiten Liga. 2016 gelang der ersehnte Aufstieg in die erste Liga mit einem Kader von 23 bis 37 Jährigen. Von März bis November trainiert das Team bis zu drei Mal pro Woche auf der Alster in Kooperation mit Nachbarclubs. Das HSC-Team ist jederzeit offen für neue ambitionierte Regattasegler.

Gemeinsame Werte aller Segler im Bundesligateam sind Teamarbeit, Nachwuchsförderung, Leistungsbereitschaft und Seemannschaft, sowie die Verbundenheit zum HSC. Teamarbeit und Erfolg zeigen sich nicht nur in den Ergebnislisten, sondern auch in der persönlichen Weiterentwicklung im Team und der positiven Außendarstellung des HSC.

Neueste Nachrichten

Unterstützen und Fördern

Fotos: Oliver Maier