Fahrtensegeln

fahrtensegeln

Das traditionelle Heimatrevier des Hamburger Segel-Clubs ist die Elbe. Die Elbe gilt als Tiedengewässer und mit der umfangreichen Berufsschifffahrt als ein sehr anspruchsvolles Revier. Durch Ebbe und Flut hat man beim Segeln ein einmaliges Naturerlebnis und die Nordsee mit seiner unvergleichlichen Inselwelt liegt gleich vor der Tür. Der HSC ist Mitglied in der Hamburger Yachthafengemeinschaft in Wedel und kann so, für seine Mitglieder einen Liegeplatz an der Elbe vermitteln. Ansprechpartner für unsere Mitglieder dort ist Armin Nage.

Eine große Anzahl der Schiffseigner haben aber auch ihr Schiff an der Ostsee liegen. Dort haben sich Schwerpunkte an der Kieler Förde, der Flensburger Förde und der Mecklenburger Bucht gebildet. Zur Zeit wird versucht den Hafen Stickenhörn in Kiel als Stützpunkt für den HSC auszubauen.

Gemeinsame Veranstaltungen der Fahrtensegler sind das An- und Absegeln an der Elbe, welches meist am letzten Aprilwochenende bzw. am letzten Septemberwochenende stattfindet. Traditionell ist auch der Frühjahrstörn der immer in der Himmelfahrtwoche stattfindet. Hier geht es eine Woche lang kreuz und quer über die Ostsee aber auch mal auf die Nordsee. Rund 250 sm werden in der Woche gesegelt.

Gut etabliert hat sich auch der Sommertörn für Jugendliche und Familien. Zwei Wochen lang geht es in handigen Törnabschnitten in die dänische Inselwelt. Der Termin liegt immer in den Sommerferien. An den Clubabenden, an jedem Mittwoch findet ein reger Erfahrungsaustausch statt.

Kontakt:
Obmann Fahrtensegeln
Armin Nave
fahrtensegeln@hsc-hamburg.org