BAUARBEITEN BEENDET

28.04.2017 – Was lange währt … wird endlich fertig! Heute wurde auf unserem Gelände der letzte Pflasterstein wieder an seinen richtigen Ort gelegt. 

Dass es am Ende nun doch deutlich länger gedauert hat als geplant war, hat niemanden wirklich gewundert. Zu viele Überraschungen lauern unter der Oberfläche eines jahrzehntealten Grundstücks mit wechselnder Bebauung. Alte Rohre, marode Gasleitungen und eine bunte Auswahl an Stromkabeln sind nur die wichtigsten „Entdeckungen“, die im Rahmen der Grabarbeiten gemacht wurden.

Unser besonderer Dank gilt der Baufirma unter Leitung von Matthias Ahrens, dessen Team flexibel und fleißig agiert und sich auch von Rückschlägen nicht schrecken lassen hat. Toller Job, Danke!

Auch und vor allem Bauleiter Thomas Lau (HSC) hat sich – trotz seiner Handicaps an Rücken und Hand – mit großem Einsatz um die Abläufe gekümmert und war stets vor Ort, wenn es mal brannte. Im Hintergrund agierten unterstützend Wolfgang Frank und Andreas Borrink und Ole Ivens bewies Engelsgeduld, wenn mal wieder der Parkstreifen geräumt werden musste.

IMG_3019

Unsere Mitglieder erwiesen sich in der Mehrheit als verständnisvoll, wenn der gewünschte Kran- oder Sliptermin mal verschoben werden musste oder der Weg in’s Clubhaus gesperrt war. Segeln ist zwar die schönste Nebensache, aber am Ende dann eben doch nebensächlich. Auch dafür vielen Dank!

Last not Least hat auch das Team von Kai Steinhagen die Einschränkungen im Gastronomiebetrieb souverän umschifft und konnte  – trotz vorübergehender Sperrung der Küche – die meisten kulinarischen Wünsche auf gewohnt hohem Niveau erfüllen.

Noch anstehende Restarbeiten werden in den nächsten Wochen ohne größere Einschränkungen erledigt: Die Küche muss noch neu verrohrt werden, damit das Fett schlussendlich auch am Abscheider ankommt. Diese Arbeiten finden vom 8.5. bis 10.5. statt und sollten zum Start der dritten Känguruh-Regatta erledigt sein. In dieser Zeit bleibt die Küche geschlossen.

Zu einem noch zu bestimmenden Zeitpunkt werden die WC- und Duschableitungen des Herren-Bereichs noch von den erheblichen Kalkablagerungen befreit. Diese Arbeiten erfolgen „minimal-invasiv“, d.h. per Endoskop und biegsamer Welle vom Sammler vor der Haustür aus. Einschränkungen des WC-Betriebs werden sich auf wenige Stunden begrenzen.

IMG_3018 IMG_3017

Fotos: Andreas Borrink