CLUBKAMERAD CLAUS DANKERT GESTORBEN

26.04.2021 – Wir trauern um unseren Partner, Vater, Freund und Clubkameraden Claus „Moppel“ Dankert. 

Seine gesamte Segeljugend verbrachte er im HSC, die mit seinem Holzpiraten begann und zu einer frühen Goldnadel führte. Seine Begeisterung und Liebe für diesen Sport zeigte sich früh; so fuhr er als Jugendlicher täglich die nassen Mako-Segel mit der Straßenbahn nach Hause, um sie in der Waschküche zum Trocknen aufzuhängen. Seine Regattaleidenschaft lebte er unter anderem in den Klassen Korsar, 505er, 470er sowie dem H-Boot und letzten Endes im Drachen aus und er gewann diverse Meisterschaften in den unterschiedlichsten Klassen. Drei Mal war er im Drachen bei der Travemünder Woche erfolgreich und gewann so den legendären Felca-Preis endgültig! 

In allen Klassen konnte Claus mit seinem Gefühl für das Boot und dem Riecher für die richtige Seite viel Silber einfahren. Neben der Regattabahn liebte er das Fahrtensegeln – bis zuletzt war er mit seiner C&C30 auf der Elbe unterwegs. Wenn Moppel am Mittwoch nicht selbst im Folkeboot auf der Regattabahn unterwegs war, traf man ihn bei schönem Wetter regelmäßig auf der HSC-Terrasse an, von wo aus er das Regattageschehen verfolgte. 

Dem HSC gegenüber war Claus stets loyal und großzügig, wenn es um bauliche Maßnahmen ging, die er mit seiner Profession unterstützen konnte. Mit seiner offenen und direkten Art, seiner Fairness auf der Regattabahn und der großen Verbundenheit zu seinem Club hinterlässt Claus eine schmerzliche Lücke. 

Moppel, Du warst ein echtes Original – wir werden Dich in guter Erinnerung behalten! 

Unsere Flagge weht auf Halbmast.