DAS KÄNGURUH PORTRAIT – JAREK SOLTYS

21.08.2019 – Jahrelang hat er es mit seiner H-Jolle versucht, hat gebastelt, optimiert, trainiert – aber für den ganz großen Känguruh-Erfolg hat es nie ganz gereicht. Vielleicht war die H-Jolle doch zu groß für ihn, vielleicht hat er nie die richtige Crew gefunden – wir wissen es nicht.

Den Blick konzentriert nach vorn gerichtet

Dann kam die OK – und damit der Erfolg. Auch heute konnte sich Jaroslav „Jarek“ (62) im Feld der fast 100 Konkurrenten wieder deutlich unter den Top Ten platzieren. Überhaupt sind seine Ergebnisse fast immer einstellig – das Patentrezept für den Känguruh-Gesamtsieg, zusammen mit möglichst wenigen „DNS“.

Jarek – eigentlich immer gut drauf!

Da kann er es auch wegstecken, wenn ihm – wie heute – auf den letzten Metern noch zwei Fiven und eine H-Jolle vorbeifahren und den schon greifbaren Laufsieg wegnehmen; das Geheimnis ist die Konstanz und Jarek’s Vorsprung im Gesamtklassement ist inzwischen schon beeindruckend. Sollte es diesmal reichen!? Alle Konkurrenten würden es ihm gönnen, denn er wäre tatsächlich einfach mal dran.

Die Conger hat er schon wieder eingesammelt

Auch in den OK-Klassenregatten ist Jarek inzwischen gut vertreten. Dümmer, Steinhude, Warnemünde – Jarek ist dabei und das mit zunehmendem Erfolg. Jarek und die OK, das passt – der Mann meint es ernst!

Text und Fotos: Andreas Borrink