DER CLUBHAFEN IST BELEGT!

27.01.2016 – Auch wenn es hier nicht danach aussieht – der Clubhafen ist voll! Wie in jedem Jahr, so erforderte auch in diesem Januar die Vergabe der Liegeplätze wieder einen erheblichen Arbeitsaufwand, den die Geschäftsstelle jetzt –  in Zusammenarbeit mit Wolfgang, Hartwig und Ole – abgeschlossen hat.

An dieser Stelle vielen Dank an das tolle Team! Der aktuelle Plan 2016 hängt ab sofort am frisch renovierten Hafenbüro zur Einsicht aus.

Erfreulich ist, dass die Zahl der eingegangenen Anträge inzwischen irgendwo bei 80% liegt; der Versand der Anträge mit der Einladung zur Mitgliederversammlung (statt Beilage „Heimathafen“) hat das sicher befördert. Für nächstes Jahr wünscht sich das Hafenteam eine weitere Steigerung dieser Quote, denn leider haben einige Hafenlieger das in der Hafenordnung beschriebene Verfahren noch immer nicht verinnerlicht. Es wird erwogen, bei denjenigen Liegeplatzinhabern, die keinen neuen Antrag stellen, künftig nicht mehr nachzufragen – wie in diesem Jahr erneut geschehen.

Es gab für 2016 wie erwartet ein gesteigertes Interesse an den großen Plätzen am D-Steg; der Trend zum Drachen ist ungebrochen. Um die Hafenkapazitäten optimal zu nutzen, wurden kleinere Boote (z.B. J22, Star) an den C-Steg verlegt, wo u.a. durch den Weggang der Betriebssportgruppen einige Plätze frei wurden. Ferner wurden erstmals offiziell fünf sogenannte „mobile Plätze“ eingerichtet mit der Maßgabe, dass der Hafenmeister die betreffenden Boote bedarfsorientiert nach eigenem Ermessen umlegen darf. Die Erfahrung der letzten beiden Jahre hat gezeigt, dass solche Kapazitäten immer entstehen und sie sollen ab sofort zum Vorteil des HSC genutzt werden. Erfreulicherweise konnten so auch in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe neuer Eigner (und Mitglieder) in unserem Hafen aufgenommen werden.

Ein weiteres Anliegen des Teams war die Fortführung der Zusammenlegung der Bootsklassen; Liegeplatzinhaber, die im Rahmen dieser Maßnahme einen anderen Platz bekommen haben, werden dafür um Verständnis gebeten.

Der landseitige, niedrige Kunststoffsteg (östlicher B-Steg) sowie der landseitige Bereich des „Flugzeugträgers“ (östlicher A-Steg) wurden komplett für die Jugend reserviert, damit dort alle genutzten Jugendboote (die ungenutzten verbleiben diese Jahr im Winterlager!) liegen können und genug Platz zum Auf- und Abtakeln bleibt.

Abschließend bitten wir alle Liegeplatzinhaber um eine intensive Nutzung ihrer Boote im Interesse eines bunten und aktiven Clublebens und erlauben uns, dazu aus der Hafenordnung zu zitieren:

„Die Liegeplatzzuteilung erfolgt vorzugsweise an solche Segler, die den Segelsport aktiv ausüben. Das Nutzen der im HSC Alsterhafen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehenden Liegeplätze als Bootsaufbewahrungsort geht zu Lasten aktiver Segler und widerspricht damit dem Vereinszweck „Förderung des Segelsports“.“

In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern und Hafenliegern eine tolle Saison in unserem schönen Clubhafen!

Wolfgang Frank / Ole Ivens /Andreas Borrink