EISIGER EISPOKAL

05.12.2016 – Der Eispokal machte dieses Jahr seinem Namen alle Ehre. Immerhin nahmen dennoch sieben Contender und drei Finn Dinghies teil. Am Sonnabend konnte mangels Wind leider nicht gesegelt werden und Sonntags bei knapp einer Windstärke auch nur eine Wettfahrt. An beiden Tagen musste im Hafen des HSC morgens das Eis durch den Eisbrecher „Irma“ geknackt und die Boote der Segler eisfrei gemacht werden. Mit Glühwein und Suppe hielten sich die Segler und die Wettfahrtleitung um Frank Kohlstädt in der Wartezeit und nach der Regatta warm. Alle übrigen Besucher des Clubs genossen den Brunch und den herrlichen Blick über die Alster.

img_8400

Ergebnisse
bitte unbedingt auch den kurzen Film von Jan Krueger ansehen