ELF SEGEL FÜR DIE „RUBIX“

28.03.2018 – Während unser Clubschiff „RubiX“ im Winterlager wieder fit für die anstehende Saison gemacht wurde, galt es parallel auch den Bestand an Segeln zu überprüfen und zu sortieren. 

Die Vorarbeit hierfür übernahmen die Fachleute von North Sails. Sie gingen hierzu sämtliche Segelsätze durch, bewerteten, reparierten und musterten nicht mehr Brauchbares aus. Damit war ein erster Überblick geschaffen. Im Anschluss daran entpackte dann die „RubiX“-Crew noch einmal alles und nahm eine Einteilung in Regatta-, Fahrten- und Ersatzsegel vor (unser Titelfoto zeigt Neeskea Kriett (li.) und Hauke Behnke).

Auspacken: Maurice Baier, Hauke Behnke und Nadine Kohlpoth (vlnr) überprüfen einen der vier Spinnaker

Insgesamt bereitete die „RubiX“-Crew elf Segel für die Saison vor. Bei zwei Großsegeln wurden fehlende Segellatten ergänzt sowie Markierungen und Beschriftungen erneuert.

Ordnen: Christina Schubert (li.) und Neeskea Kriett gleichen die Segel mit der Bestandsliste ab

Auch fünf Genuas und vier Spinnaker wurden noch einmal von allen Seiten auf etwaige Schäden oder Mängel geprüft, damit es später auf dem Wasser keine bösen Überraschungen gibt.

Einpacken: Frank Blohm, Nadine Kohlpoth und Hauke Behnke (vlnr) legen zusammen für den Abtransport zum Clubschiff

Nachdem alle Segelsätze wieder sauber und frisch verpackt waren, wurden sie direkt an Bord der „RubiX“ verstaut. Das Clubschiff kann nun zu seiner Überführung nach Kiel starten.

Text und Fotos: Kim Neumann