ENTERPRISE

23.6.2016 – „Die Alster – unendliche Weiten. Wir befinden uns in der Gegenwart. Dies sind die Abenteuer des neuen Zugvogels „Enterprise“……“ Wer kennt ihn nicht, den Vorspanntext der beliebten Science Fiction Serie, hier leicht angepasst. Der neue (alte) Kiezugvogel „Enterprise“ stieß gestern mit Warp 4 zur Flotte des HSC. Damit ist das Mastdesaster der „Ayerschale“ nun endlich Vergangenheit und neue Galaxien (Buchten?) können von unseren Mitgliedern erobert werden.

„Ayerschale“ schiebt ab sofort Dienst in der Schulungsflotte von Käpt’n Kirk….äääähh, Prüsse. Schön ist, dass dem HSC ausser dem Transport (bei 30°C eine 17-stündige Erholungsfahrt für Ole, Andreas und den Trailer von Daniel) bei der Tauschaktion praktisch keine Kosten entstanden sind. „Enterprise“ ist zwar alt, aber vollständig und – 1972 gebaut von Mader in Epoxy – ähnlich unzerstörbar wie ihr interstellares Gegenstück. Allerdings weist sie auch kleinere Kampfspuren auf; ein neuwertiges Schiff gibt es für das schmale Budget natürlich nicht.

Bleibt zu hoffen, dass sich nun schnell jemand (Scotty?) findet, der die „Enterprise“ aufriggt und in Dienst stellt, denn für die kommende Känguruh gibt es bereits eine erste Reservierung: Andreas und Ole möchten in das Regattageschehen eingreifen und werden sich dabei voraussichtlich so richtig blamieren……

Text und Foto: Andreas Borrink