ES GEHT NOCH SCHNELLER

22.03.2018 – Am letzten Mittwoch referierte Max Gurgel im bis auf den letzten Platz einschließlich der Fensterbänke gefüllten Clubhaus zum Thema: „Was Boote schneller macht – kleine  Tricks mit großer Wirkung“.  Offensichtlich haben das Thema und sicher auch das Renommee des Referenten viele Interessierte angezogen.

Zunächst befasste sich Max mit dem Unterwasserschiff und den diversen Möglichkeiten, es schneller zu machen. Ein unebener Unterwasseranstrich, sei es durch einen Farbaufbau mit „Apfelsinen- hautstruktur“ , durch hervorstehende Einbauten oder durch nicht beseitigte Folgen von Grundberührungen, erhöht den Widerstand eines Bootes. Das ist leicht einzusehen.

Max zeigte aber auch auf, welche Konsequenzen eine abgeschnittene Abrisskante am Kiel und welche Folgen ein zu großer Spalt zwischen Kiel und Ruder hat. Auch die Wahl eines richtigen Faltpropellers wirkt geschwindigkeitsfördernd. Er ging dann auf das von ihm durchgeführte Scannen von Unterwasserschiffen einiger bekannter Yachten ein. Dabei hat er nach einer Seite ausgewanderte Ruderblätter oder verdrehte Kielflossen festgestellt. Gründe, warum eine Yacht auf dem einen Bug nach subjektivem Empfinden schneller segelt als auf dem anderen. Zum Schluss dieses Abschnitts stellte er mit dem Superlaminarprofil  eine neue Entwicklung für die Kielflosse vor. 

Der zweite Teil seines Vortrags befasste sich mit dem Rigg und den Segeln. Anhand diverser Fotos zeigte er Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten auf.

Im dritten Abschnitt ging er auf die Möglichkeiten ein, bei der Vermessung nach ORC einen möglichst günstigen Rennwert zu erreichen. Er zeigte über Vergleichsrechnungen, welche Auswirkungen z. B. die Änderung des Segeldesigns, der Verzicht auf bestimmte Segel oder das Anbringen von Backstagen auf die Vermessung haben.

Die große Zuhörerschaft folgte seinen teilweise technisch anspruchsvollen Ausführungen bis zum Schluss – ein Zeichen dafür, dass er beim Publikum „angekommen“ war und wir einen überaus interessanten Abend im Rahmen unserer diesjährigen Vortragreihe erleben durften.