GLÜCKSTADT REGATTA – NR. 72

04.04.2022 – In den beiden vergangenen Jahren konnte der Elbklassiker, der 1948 zum ersten Mal veranstaltet wurde, leider nicht ausgesegelt werden. In diesem Jahr soll es aber am Wochenende 14./15. Mai mit der 72. Ausgabe dieser Elbregatta mit Tradition, die der HSC und der NRV von Beginn an ausrichteten, weitergehen.

Traditionell liegt der Termin immer vor Pfingsten und damit vor der Nordseewoche.
Am Sonnabend wird die Regatta in Wedel vor dem Hamburger Yachthafen gestartet mit dem Ziel in Glückstadt. Nach dem Festmachen soll für alle Teilnehmer Einlaufbier ausgeschenkt werden. Für den Abend wurden in dem Restaurant „Zur Alten Mühle“ Tische reserviert. Vor dem Start am Sonntag zurück nach Wedel besteht die Möglichkeit ein gemeinsames Frühstück in Hafennähe einzunehmen. Beides wäre auf eigene Rechnung. Eine Siegerehrung für beide Wettfahrten wird im Hamburger Yachthafen vor der dortigen Gaststätte „Tonne 122” nach Ende der Wettfahrt und der Auswertung der Ergebnisse durchgeführt. Dabei werden beide Wettfahrten gemeinsam gewertet. Für einzelne Klassen und Gruppen werden zusätzlich zu den Punktpreisen Wanderpokale vergeben. So z.B. der „Gurlitt-Wanderpreis”, der „Yachtwerft Wedel-Preis”, der „Wanderpreis der Stadt Glückstadt”, der „Oevelgönne-Preis”, der „Glückstadt-Becher” sowie weitere Wanderpreise und für die schnellste Yacht über beide Wettfahrten „Roy‘s Cherry-Preis”. In die Siegerliste dieses Preises konnten sich so bekannte Namen wie die „Vineta”, die „Haspa Hamburg”, die „Rubin” oder die „Elan” eintragen. Neu gestiftet von Manfred Boettcher wurde als Wanderpreis der Doublehanded-Goldkatze Preis. 

Klassen, die mindestens 10 Boote stellen, bekommen eine eigene Wertung.

Für den Gepäcktransport wird sowohl in Wedel als auch in Glückstadt ein Anhänger bereitgestellt.

Anmeldungen bitte unter manage2sail 72. Glückstadt Regatta manage2sail