HSC GEWINNT BALTIC SPRING CUP DER O’PEN BIC

09.05.2016 – Acht Jugendliche des HSC fuhren mit ihrem Trainer Philipp Rosenberg zum Trainingslager und anschließenden Baltic Spring Cup nach Surendorf in der Eckernförder Bucht. Es herrschten beste Bedingungen mit Wind zwischen 10 und 18 Knoten, dazu schien die Sonne den ganzen Tag. Am Donnerstag und Freitag gab es drei Trainingseinheiten auf dem Wasser. Freitagnachmittag begann der Baltic Spring Cup.

Leonard-IMG_8437
Leonard Beyer

Leonard Beyer (HSC) belegte am Abend den zweiten Platz hinter Carolina Horlbeck (LYC). Falk Nerlich, Kian Tedeskino und Xaver Plümer, alle HSC, kamen auch gleich gut ins Rennen. Am Sonnabend konnte Leonard nach weiteren 6 Rennen die Führung in der Gesamtwertung übernehmen. Falk Nerlich und auch Xaver gewannen ihren ersten Lauf bei einer Regatta. Ole Kespelher, Onno Ebel, Clara Bassen und auch Karl Fröhlich konnten zeigen, was für Potenzial in ihnen steckt.

Clara BassenIMG_8633

Clara Bassen

Xaver-Plümer-IMG_8482

Xaver Plümer

Ole-Kespelher-IMG_8407

Ole Kespeler und Clara Nassen

Kian Tedeskino-IMG_8508

Kian Tedeskino

Falk-Nerlich-IMG_8442

Falk Nerlich

Falk-Nerlich-IMG_8504

vLnR: Falk Nerlich, Onno Ebel, Kian Tedeskino

Unser neuer Trainer Philipp Rosenberg hatte in den Pausen zwischen den Wettfahrten alle Hände voll zu tun. Die acht HSCer mussten mit guten Tips, Getränken und Essen versorgt werden. Am Sonntag konnte Leonard mit einem zweiten und einem ersten Platz die Gesamtwertung für sich entscheiden. Da war es nicht schlimm, dass er als Führender im letzten Lauf nach einer Kenterung und mit einem kaputten Block aufgeben musste. Auf den Plätzen 3 bis 6 blieb es bis zum Schluss spannend. Hier konnte sich Xaver Plümer zum Schluss durchsetzen und belegte nach Carolina Horlbeck (LYC) den dritten Platz. Ihm folgten auf den Plätzen 4 und 5 seine Clubkameraden Falk und Kian.

Ergebnis

TEENYREGATTA IN MALENTE

Beim Training und der anschließenden Regatta der Teenys in Malente waren drei Schiffe mit HSC Beteiligung dabei. Hier konnte Charlotte Henkel (HSC, gemeldet unter SVMG), welche ohne ihre Krank gewordene Schwester angereist war, mit Ersatzvorschoterin Elise den dritten Platz erkämpfen. Ihr folgt Hannah Heinrich (HSC) mit ihrer Steuerfrau Pia (SCED) auf dem siebten Platz. Das dritte Boot mit Steuermann Florian Prinzlin und Vorschoter Linus Janzen vom HSC segelte auf den 15. Platz von 45 Booten.

Text und Fotos Uli Beyer