HSC TEAM GERMANY AUF RANG DREI

10.06.2019 – Wie schon in 2017 platziert sich das HSC-Team um die Gurgel-Brüder Max und Karl beim Match Race Germany auf einem tollen dritten Rang! 

Zum Stolperstein auf dem Weg in’s Finale wurden einmal mehr die Bedingungen: wegen drehender und zu leichter Winde wurden die Halbfinals auf jeweils einen Lauf (statt best of three) verkürzt. Das HSC-Team hatte Pech mit einem 30° Winddreher, der das spätere Siegerteam aus Neuseeland uneinholbar in Führung brachte. Damit war das erste Rennen verloren und eine Chance zum Ausgleich oder Sieg gab es nicht mehr.

Team Germany führt im kleinen Finale

Trotzdem und besonders in Anbetracht der hochkarätigen Konkurrenz aus der ganzen Welt können unsere Matchracer mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden sein, denn im „kleinen Finale“ musste Gegner Presen zusätzlich zum eigenen Frust über das Halbfinal-Aus auch noch den der Hamburger aushalten und war letztendlich chancenlos (2:0)…..

Im Finale bezwangen die Neuseeländer um Nick Egnot-Johnson dann bei wieder stabilen Bedingungen in vollen 5 Läufen auch den Vorjahressieger Eric Monnin mit seinem Team aus der Schweiz denkbar knapp mit 3:2 – unser Glückwunsch geht an die Sieger und die Platzierten!

Hier der Bericht des Veranstalters und hier weitere Fotos von den Finals!

Text: Andreas Borrink, Fotos: Michael Maier/MRG