KÄNGURUH – EIN RÜCKBLICK

28.09.2016 – Es war wieder eine schöne Känguruh-Saison mit 22 Regatten. Am Ende siegte wie im Vorjahr Julia Pechstein mit ihrem Conger „Heureka“ und den Vorschotern Karin Gundlach und Wolfgang Goeken. 

Es war eine Saison mit überwiegend leichten Winden, gerade die letzten Regatten boten eher ein ruhiges Bild. Aber die vielen tollen Sonnenuntergänge nach und während der Regatten entschädigten die Segler und Zuschauer und alle genossen die Gespräche bei Bier und Gegrilltem nach den Wettfahrten. Die Steganlage des HSC war immer gut gefüllt.

pepe-hartmann-6663

Insgesamt beteiligten sich 218 Skipper und fast ebenso viele Boote. Mit 98 Booten wurde am vorletzten Tag fast die magische 100 erreicht und die Alster gut gefüllt. Spaziergängern und Zuschauern bot sich jedes mal ein schönes Bild, vor allem wenn die vielfarbigen Spinnaker gesetzt wurden. So freuen sich alle schon auf den nächsten April wenn es wieder heißt: „Auf zur Känguru-Regatta“.

pepe-hartmann-6672
Viele Preise warteten auf ihre Gewinner

pepe-hartmann-6678
Wettfahrtleiter Claus Dederke übergibt Julia Pechstein den Preis für die beste Steuerfrau

pepe-hartmann-6680
Claus Dederke sorgte mit seiner immer sehr launigen Preisverteilung für beste Stimmung

pepe-hartmann-6687
Jahressiegerin Julia Pechstein bedankte sich im Namen aller Segler zusammen mit Wolfgang Goeken bei der Wettfahrtleitung und lies diese hochleben

Jahreswertung der Känguru-Regatten 2016

Bilder von fast allen Regatten