KALTES KÄNGURUH

02.05.2019 – Kühl war es bei der zweiten Mittwochsregatta des Jahres. Dennoch nahmen 55 Boote teil. Mal wehte der Wind mit 3-4, mal auch nur mit einer Windstärke. Spaß hatten alle, wie man dem Titelbild mit der J24 von Meik Glindeman entnehmen kann. 

Große Freude bei Bernd Sievers und seiner Schottin über den Tagessieg

Johanna Grandt ließ einen Jubelschrei hören, als sie als Zweite über die Linie segelte

 

Jens Biederer sauste mit seiner Five als Fünfter durchs Ziel

 

Ehepaar Robert beendete seine Aufholjagd mit dem FD auf dem siebten Platz

 

Mit seinem wunderschönen hölzernen 505er beendete Andreas Jungclaus mit seinem Vorschoter Bruno Laudage die Regatta als 18.

Mia Sophie Aldag, eifrige O’pen Big Seglerin, lässt mit ihrem Vater Michael kaum eine Känguruh aus

 

Julia Pechstein war auch dieses Mal wieder unter den Schnellsten zu finden

 

Text und Fotos: Pepe HartmannErgebnisse

noch mehr Fotos von der 1. und 2. Känguru