MAX GURGEL 3. BEIM 20. MATCH RACE GERMANY

05.06.2017 – Langenargen (Bodensee). Max Gurgel und sein Vmax Yachting Team gewann heute das kleine Finale gegen das österreichische Trippolt Sailing Team mit 2:0 beim Auftakt Event der Match Race Super League 2017 und wurde sensationell Dritter. 

20170605_131152_TA_image2

Sie feiern ihren 3. Platz (vLnR): BertilBalser, Dirk-Jan Korpershoek, Conrad Rebholz, Max und Karl Gurgel. Foto: Match Race Germany

Mit seinem Team, bestehend aus seinem Bruder Karl Gurgel, Bertil Balser, Conrad Rebholz und Dirk-Jan Korpershoek, schaffte Max Gurgel es das beste Deutsche Ergebnis im Match Race Germany seit 16 Jahren zu ersegeln. 2001 hatte sich im Finalthriller Markus Wiesers Mannschaft gegen Deutschlands erfolgreichsten Segler Jochen Schümann und seine Crew durchsetzen können. Markus Wieser wurde diesmal nur Fünfter. Entsprechend stolz waren die Hamburger vom HSC auf ihren dritten Platz. Steuermann, Physiker und „Boote-Beschleuniger“ Max Gurgel sagte nach dem Sieg im Kleinen Finale: „Das ging schneller als erwartet. Wir haben beide Starts gewinnen und dann gut verteidigen können. Wir freuen uns sehr! Und ich kann jetzt mit dem gutem Ergebnis auch auf der Backskiste unseres Bootes unterschreiben, die in den vergangenen Jahren schon viele namhafte Skipper vor uns signiert haben.“

Max-unterschreibt

Der stolze Max Gurgel unterschreibt auf der Backskiste. Foto Match Race Germany

Insgesamt nahmen 12 Mannschaften aus 11 Nationen teil. Sieger wurde nach einem spannenden Finale Eric Monnin und sein Albert Rieke Swiss Team aus der Schweiz vor dem Esten Mati Sepp und seinem Estonian Shilling Team.

Ergebnisse

Mehr Informationen

Match Race Germany 2017 Match Race Germany 2017 20170602_112500_NM_MRGermany170602_nm_0917

Alle Fotos: Match Race Race Germany