Meisterschaft der Meister

HALBZEIT BEI DER MDM

26.10.19 – An einem Tag mit idealem Segelwetter – Südwest 15-25kn und strahlender Sonnenschein bei spätsommerlichen 18°C – konnten bei der Meisterschaft der Meister auf der Alster 24 Einzelrennen (je 8 Boote) in 6 Flights gesegelt werden.

Alle Crews kamen mit den J70 gut bis sehr gut zurecht und die Entscheidung, ohne Gennaker zu segeln, führte zu dem erwünschten Effekt: auch die Crews mit weniger Erfahrung mit dem anspruchsvollen Handling dieser Segel konnten vor dem Wind recht gut mithalten. Das bildet auch der Zwischenstand ab; unter den Top 8 finden sich u.a. die Meister in den Klassen Pirat, Europe und Contender, in denen es keine Gennaker gibt – ganz vorn Zugvogel-Meister Alexander Morgenstern, der seine beiden Titel (KZV und SZV) ganz ohne buntes Segel errang!

Die Crew (alle <12) von Mats-Ole Krüss (2.v.r., Teeny-Meister): „Geil, wir waren nicht letzter!“

Auf dem Wasser gab es faire Rennen mit wenigen Penalties, die – von wenigen Ausnahmen abgesehen –  klaglos hingenommen und ausgeführt wurden, was für die hohe Professionalität der Teilnehmer spricht. In den Regatten noch als Konkurrenten unterwegs, konnte man gleich nach den Rennen freundschaftlich und mit einem (natürlich alkoholfreien) Getränk in der Hand das Geschehen Revue passieren lassen und bei unterschiedlichen Regelauffassungen Klarheit schaffen.

„Protest!“ – heute eher die Ausnahme

Für die Anekdote des Tages sorgte HSC-Vorsitzender Daniel Baum (Elb-H-Jolle) mit seiner internationalen Crew. Sie erreichen an der Kreuz die Bb-Layline, Taktiker Lamberto (Italien) ruft „Tack!“, Steuermann Daniel (Deutschland) versteht „Duck!“, schmeisst das Groß los und fällt ab, um einem nicht vorhandenen Wegerechtboot auszuweichen……hier muss noch an der Crew-internen Kommunikation gearbeitet werden!

v.l.n.r.: Lamberto („tack!“), Daniel („duck!?“) und Jan (hä?) haben Spaß und liegen auf Platz 14

Am morgigen Sonntag wird zunächst die Vorrunde so weit zu Ende gebracht, wie es die Bedingungen erlauben; dann starten gegen Mittag die Halbfinalläufe und schließlich das Finale. Alle sind gespannt, ob sich die Routiniers schließlich durchsetzen können oder ob es wieder einen Überraschungssieger gibt wie im letzten Jahr, als die reine Frauencrew um Theres Dahnke das Finale spektakulär für sich entscheiden konnte.

mit smoothen Manövern auf Rang 2: unsere Bundesliga-Damen

Vorjahressiegerin Theres Dahnke (Rang 11) mit ihrer (Damen-) Crew liegt im Mittelfeld – da ist noch Luft nach oben

Für eine lustige Tanzeinlage sorgten die Damen aus Berlin, die den frisch gebackenen Ligameister VSaW vetreten. Auch auf dem Wasser bestachen sie mit eleganten und schnellen Bewegungsabläufen – mit diesem Team wird noch zu rechnen sein!

Dancing Queens – Bild anklicken und los geht der Tanz!

Ein nachdenklicher Max Gurgel (Rang 8) – heute zunächst kein Glück und dann kam noch Pech dazu……aber mit deutlich aufsteigender Tendenz!

 

Hier die Zwischenergebnisse!

Text: Andreas Borrink, Fotos: Pepe Hartmann (Titel), Andreas Borrink

 

PAIRINGLISTE STEHT!

25.10.2019 – Die Pairingliste der MdM 2019 kann nun hier eingesehen werden!

AB SOFORT KANN FÜR DIE MDM TRAINIERT WERDEN

21.10.2019 – für die Meistercrews, die auf der J70 noch nicht so recht zuhause sind, gibt es ab morgen die Möglichkeit, auf der HSC-J70 „Jubilee“ zu trainieren!

Das Boot kann über die Geschäftsstelle gebucht werden; bitte unter 0152 53167706  rechtzeitig vorher anrufen, damit wir die Slots planen können und es nicht zu Doppelbelegungen kommt. Trainingszeiten täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, bei großem Interesse wird die Trainingszeit pro Crew auf 2 Stunden begrenzt.

TEILNEHMERFELD DER MDM KOMPLETT!

19.10.2019 – das Feld der Meisterschaft der Meister steht und der HSC freut sich auf 32 hochmotivierte Seglerinnen und Segler, die in ganz unterschiedlichen Klassen Meistertitel erringen oder sich auf dem Podium einer internationalen Meisterschaft platzieren konnten!

Gesegelt wird in diesem Jahr auf J70 und es gibt Flights à vier Rennen mit jeweils 8 Booten. Die entsprechenden Pairing-Listen werden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung veröffentlicht. Die Rennen werden so zusammen gestellt, dass jedes Team möglichst gleich oft gegen jedes andere segelt und es zu jedem Zeitpunkt ein maximal tragfähiges Zwischenergebnis gibt, falls es wetterbedingt zu Verzögerungen kommen sollte.

In den nächsten Tagen werden hier auf der HSC-Website aktuelle News und Infos zur MdM veröffentlicht; schaut also immer mal wieder vorbei!

DIE AUSSCHREIBUNG IST ONLINE

Die Ausschreibung zum Herunterladen

HILFE FÜR DIE MEISTER

Die MdM 2019 steht in’s Haus. Einige Teilnehmer haben Probleme, kurzfristig eine schlagkräftige Crew zusammen zu bekommen. Daher die Bitte an alle HSC-Jugendlichen und -Junior(inn)en, sich zu melden, wenn sie am 26./27.10. da einspringen möchten. Dabei sollte allerdings eine gewisse seglerische Qualifikation als Crew auf einer J70 vorhanden sein; immerhin nehmen da nur Meister teil und die möchten gern ganz vorn mitspielen.

Anfragen dazu bitte – mit Namen, Alter und kurzem Segel-CV – an leistungssport@hsc-hamburg.org oder an die Geschäftsstelle. Wir vermitteln dann ggf. zu den anfragenden Steuerleuten.

MEISTERSCHAFT DER MEISTER 2019

Auch in diesem Jahr richtet der HSC wieder die beliebte „Meisterschaft der Meister“ aus. Die Veranstaltung wird in dieses mal auf der allseits bekannten und bewährten J70 ausgetragen! Gesegelt wird wahlweise mit einer Crew aus drei Erwachsenen Männern oder Frauen; alternativ sind Teams aus vier Jugendlichen oder vier Frauen oder eine Kombination daraus zugelassen. Wie immer ist die Veranstaltung (26./27.10.) ein Einladungsturnier, zu dem Deutsche Meister und Sieger der Bestenermittlungen sowie Top 3-Platzierte auf EM/WM geladen werden; hinzu kommen Wildcards im Ermessen des Veranstalters. Im Falle einer vorzeitigen Belegung des Teilnehmerkontingents entscheidet der Zeitpunkt des Eingangs einer verbindlichen Zusage zur Teilnahme.

Auch in diesem Jahr steht die Veranstaltung wieder unter der Schirmherrschaft des Deutschen Segler-Verbandes unter Präsidentin Mona Küppers. Neben hochklassigen Kurz-Wettfahrten (umpired Fleetraces) und tollem Sport bei hoffentlich gutem Wetter wird wieder einiges mehr geboten: Smalltalk und Vernetzung zum Saisonende, Regattaparty am Samstagabend mit Grill und Freibier, Finale am Sonntag vor großer Kulisse im HSC, gleich anschließend Preisverleihung durch ein Mitglied des Hamburger Senats.

Einladungen und Ausschreibung zur MdM gehen den Meistern in den nächsten Tagen per Email oder Post zu. Teilnehmeranfragen bitte telefonisch oder per Email an den HSC stellen. Deadline für eine verbindliche Zusage ist der 10.10.2019.

Der HSC freut sich auf Segler/innen und Publikum aus ganz Deutschland!