NEUES VOM HSC BUNDESLIGATEAM

11.04.2018 – Das HSC Bundesligateam berichtet vom Training in der Osterwoche auf dem Gardasee.

Das Bundesligateam im Bild (vLnR): Maren Hahlbrock, Silke Basedow, Luisa Krüger, Lennart Michelchen, Johannes Bahnsen, Bastian Seibt, Joscha Mudrack und Anke Lukosch. Es fehlen: Klaus Brinkbäumer und Charlotte Henkel.

Am Gründonnerstag düsten wir auf unterschiedlichen Wegen (Auto, Flugzeug) ins schöne Italien zum Gardasee. Am Freitagmorgen bauten wir bei herrlichem Sonnenschein – es durfte auch schon das T-Shirt aus den tiefen der Tasche ausgepackt werden – die Boote auf. Dazu ein riesiges Dankeschön an Klaus Brinkbäumer, der uns sein Boot zur Verfügung gestellt hat und wir so mit zwei Booten trainieren konnten.

Frühmorgens um 7 Uhr

Nach dem ersten Trainingstag am Samstag bemerkten wir, dass zu der Jahreszeit der Wind, ganz früh morgens am Besten ist und so wurde ab Sonntag jeden Tag um 7 Uhr morgens mit dem Training begonnen. Um 10 Uhr trafen wir uns für ein kurzes Frühstück mit den anderen Teams aus unserer Trainingsgruppe, bestehend aus dem Mühlenberger Segel-Club, der Seglervereinigung Itzhhoe mit jeweils zwei Booten und dem Lübecker-Yacht Club, im Hafen. Gegen ca. 12 Uhr schlief der Wind immer etwas ein und es war Zeit für das Mittagessen. Außerdem nutzen wir die windfreie Zeit effektiv mit Videoanalysen und konstruktiven Nachbesprechungen.

Unser Ziel für das Gardaseetraining war es, den Wind immer vollständig auszunutzen, so dass die Nachmittagseinheit auch häufiger bis 18/19 Uhr ging. Auch die Social-Events kamen nicht zu kurz, dank Lamberto bekamen wir wieder eine Führung durch das Familien-Weingut Cesari, aßen zu Abendbrot bei dem Trainer von Robert Scheidt und hatten einen tollen Pizzaabend mit der ganzen Trainingsgruppe mit Anhang (ca. 40 Personen).

Auch wenn wir einige Tage ohne Wind hatten, haben wir die Zeit effektiv genutzt und uns gut auf die kommende Saison vorbereitet.

Das Gardasee-Video

Unser neuestes Video

Anke Lukosch, Maren Hahlbrock