WAS FÜR EIN AUFTAKT!

09.07.2020 – Das Känguru rief und 120 Segler kamen. Alles war bestens organisiert, jeder trug sich ein und hielt sich an die Vorschriften. Für diesen Event war die Gastronomie extra durch Barrieren von der Steganlage getrennt worden. Weiterlesen »

KÄNGURUH-REGATTA-START

06.07.2020 – Am Mittwoch, den 8. Juli startet, lange ersehnt, die Känguruh-Regatta vor den Stegen des HSC. Ab 18:30 geht es um die Tonnen auf der Alster, allerdings dürfen nur 150 Segler teilnehmen. Weiterlesen »

JETZT KANN ZU ZEHNT GESEGELT WERDEN !

03.07.2020 – War bis gestern noch nicht ganz klar was die neuen Erleichterungen für den Segelsport bedeuten, so können wir heute mit Sicherheit sagen, man kann mit bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten auf einem Boot segeln. Weiterlesen »

BITTE ABWARTEN!

01.07.2020 – Der Hamburger Senat hat neue Erleichterungen im Zusammenhang mit der Covid19-Pandemie herausgegeben. Noch ist nicht ganz klar was dies für den Segelsport genau bedeutet. Bis dies geklärt ist, gilt noch die jetzige Verordnung auf dem Gelände des HSC. Weiterlesen »

HSC-BÜRO VOM 29.06. BIS 03.07.2020 GESCHLOSSEN

25.06.2020 – Die HSC-Geschäftsstelle ist vom 29. Juni bis zum 3. Juli wegen Urlaubs geschlossen. Danach ist das Büro wieder wie immer von Montag bis Donnerstag von 09:00 – 12:30 Uhr geöffnet.

EIN APPELL

19.06.2020 – Immer wieder werden auf der Steganlage des HSC Flaschen zurückgelassen die nicht bei der Club-Gastronomie „Gastspiel“ gekauft wurden. Weder der Verein noch die Gastronomie ist dafür zuständig. Wir bitten darum dieses Leergut wieder mitzunehmen,Weiterlesen »

TRAINING UND SPASS – EINE BILDERGALERIE

11.06.2020 – Mittwoch, der Tag der Känguruh-Regatta. Normalerweise. Diesmal aber einfach nur ein Tag zum Segeln, Trainieren oder einfach Spass haben. So einige Boote und Segler vom Steg des HSC zeigten sich auf der Alster und alle haben sich an die Regeln gehalten. Einfach schön! Weiterlesen »

FINALE KNAPP VERPASST

06.06.2020 – Es war denkbar knapp. Unser Champion Johannes Bahnsen gab alles. Er wollte unbedingt in das Finale der letzten vier, aber ein völlig missratener zweiter Lauf verhinderte dies. So blieb am Ende ein toller sechster Rang unter insgesamt 76 teilnehmenden Vereinen. Weiterlesen »